Der Elefanten-Tempel

Elefantentempel_small2Ab 12/All Age, 228 Seiten, E-Book 2,99 Euro, TB-Ausgabe erhältlich bei Amazon für 8,99 Euro.

Ricardas größter Wunsch geht in Erfüllung: Gemeinsam mit ihrer Freundin Sofia reist sie nach Thailand, um in einer Elefanten-Zuflucht mitzuarbeiten. Doch als die schüchterne Ricarda sich in den jungen Mahout Nuan verliebt, geraten sie und Sofia heftig aneinander. Und so verrät Ricarda ihrer Freundin nicht, was sie herausgefunden hat: Die misshandelte Elefantin Laona verlässt jede Nacht heimlich das Gelände und wandert zu einem Tempel. Gemeinsam mit Nuan versucht Ricarda das Rätsel zu lösen…

elefantentempel

Zur Leseprobe

10 Gedanken zu „Der Elefanten-Tempel“

  1. Sehr toll aber nur die Szene wo Devi stirbt ist nicht so meines könnten Sie mir vielleicht sagen wieso oder was der Sinn ist das der Elefant stirbt
    P.s
    Wäre froh auf eine rückmeldung

    1. Hi Hanisa,
      so ein richtig fettes Happy End, in dem alle glücklich sind, gibt es in meinen Romanen selten … oft ist das Ende ein wenig wehmütig. So auch im Elefanten-Tempel. Nuan hat seine Liebe gefunden und seine Elefantin verloren. Perfekt ist das Leben nie.
      Viele Grüße,
      Katja

        1. Hi Hanisa,
          für dein Referat könntest du noch ein paar biografische Infos über mich aus der Homepage ziehen. Übrigens ist „Elefanten-Tempel“ ein Einzelbuch, aber vielleicht interessieren dich auch die beiden anderen Bücher der „Reihe“ – „Gepardensommer“ und „Koalaträume“. Die sind so ähnlich.
          Viele Grüße,
          Katja

  2. Hallo!
    Ich habe ebenfalls „Der Elefantentempel“ gelesen und kann die Meinungen der anderen leider nicht so teilen. An manchen Stellen wurde bei mir durch nicht so gut ausgedrückter Wortwahl der Lesefluss gestört, manchmal war es auch zu sehr in der Ich-Form, wie ich finde(also diese Kraftausdrücke).
    Leider war ich bei manchen Stellen des Buches auch abgeschweift, da ich nun mal nicht mehr lange ein Buch gelesen habe und mich nicht genau konzentrieren konnte.
    Die Sage in Ihrem Buch fand ich schön, auch wenn Namen eigentlich doch eher unpassend(das ist aber meine Meinung).
    Es gab auch Wörter, die ich nicht verstanden habe(leider habe ich auch alle vergessen, also kann ich sie nicht mehr nennen) und auch nur nebenbei erklärt wurden.
    Das Ende fand ich sehr schön und der Höhepunkt mit der Verfolgung war auch gut beschrieben sowie die Elefanten-Trauer.
    Und ich glaube, ich habe so viel Romanze gelesen, dass ich fast alles, was da mit Liebe zu tun hatte, fast genau voraussehen konnte…aber das war eigentlich nicht so das Problem.
    Das größte war bei mir der Lesefluss, das hat mich ungemein gestört, dass ich mehrere Stellen mehrmals lesen musste, bis ich deren Sinn verstand.
    Die Geschichte im Großen und Ganzen war dann doch einbißchen etwas Neuland für mich.
    Ich hoffe, Sie nehmen sich diese ausführliche(und vielleicht derbe oder harte?)Kritik nicht so sehr zu Herzen, denn ich bin auch nur eine kleine 13-jährige, die schon früh durch Manga, Anime und Büchern gelernt hat, sie genauestens zu beobachten, analysieren und merken.
    Wenn Sie wieder solche Kritik mit nicht nur „Ich fand das Buch toll!“oder so hören wollen, dann kann ich gerne Ihre anderen Bücher lesen(im Moment fehlt mir sowieso der Manga-Stoff).
    Vielleicht sehe ich es auch zu hart, wer weiß.
    Denken Sie aber bitte nicht „Diese Mädchen ist ja zickig drauf“ oder so, es ist meine ehrliche Meinung und ich bin nie neidisch auf Können, zumindest nicht böse neidisch.
    Ich hoffe, meine Kritik hilft ihnen vielleicht in Zukunft einbißchen weiter.
    (Mein Tipp wäre es ja, möglichst unberechenbare Liebespaare zu machen, aber wo gibt es die schon…?)

    Liebe Grüße,
    Avalanche

    P.S.
    Wenn sie in Zukunft ein Buch über China schreiben wollen, dann bitte mit wahren Fakten am richtigen Ort(schreiben Sie zum Beispiel nicht, das Zhanjiang total modern aussieht). Ich kann das überprüfen. 🙂
    Oh man, ich bin wirklich gnadenlos, was fremde Werke angeht…das tut mir leid(auch wenn mein Lehrer gesagt hat, ich soll mich nicht andauernd entschuldigen, wahrscheinlich weil ich denke Sachen gesagt zu haben, die andere zu sehr verletzten…okay, ich gehe zu sehr zu mir über, also bis dann)

    1. Hi Avalanche,
      vielen Dank für deine ehrliche und interessante Kritik! Ja, romantische Romane sind fast immer ein bisschen vorhersehbar 🙂 Tut mir leid, dass du manche Passagen mehrmals lesen musstest, um sie zu verstehen. Wenn dir gerade der Manga-Stoff ausgeht und du eine spannende Geschichte suchst, dann gefällt dir vielleicht mein neuestes Buch „Und keiner wird dich kennen“, es geht um ein Mädchen, das untertauchen und eine neue Identität annehmen muss. Erscheint im Januar. Ich werde übrigens kein Buch schreiben, das in China spielt, weil ich mich dort nicht auskenne!
      Viele Grüße,
      Katja

  3. Hallo Frau Brandis!
    Mir hat das Buch „der Elefantentenpel“ wirklich sehr gut gefallen. Es hat mich wirklich so gefesselt, dass ich es gar nicht mehr aus der hand gelegt habe.
    Bald halte ich sogar ein Referat darüber. Ich hoffe, dass ich diese wunderbare Geschichte gut zusammengefasst habe.
    Das Buch ist sofort zu meinem Lieblingsbuch geworden. Ich habe es auch meinen Freundinnen ausgeliehen und die finden es auch ganz toll! Ich hoffe Sie schreiben noch weiter so tolle Bücher.!!!
    Ihre Taihai

    1. Hallo Taihai,

      wie cool, dass dir „Elefanten-Tempel“ so gut gefallen hat, und echt nett, dass du darüber ein Referat hälst, dadurch erfahren noch ein paar andere Leute davon! Bin gespannt, ob meine anderen Abenteuer-Romane (z.B. „Gepardensommer“) auch dein Ding sind.

      Viele Grüße,

      Katja

  4. Hallo Fr. Katja Brandis
    Ich heisse Jennifer, bin 11 jahre alt und komme aus der Schweiz. Ich habe den ELEFANTENTEMPEL gelesen und ich find das Buch wahnsinn. Ich hatte Keine Ahnung wer Sie sind aber jetzt will ich jedes Buch das Sie geschrieben haben. Jetzt bin ich daran DELFINTEAM Sharkys Welle zu lesen. Das ist auch ein tolles Buch aber der ELEFANTENTEMPEL ist immernoch mein lieblings Buch. Welches ist ihr Lieblings?

    ***

    Hallo Jennifer,
    hey, freut mich total, dass dir das Buch gefallen hat und dass du noch mehr von mir lesen willst! Kennst du auch schon „Gepardensommer“? Gerade habe ich übrigens mein neustes Manuskript fertiggeschrieben, das Buch wird „Koalaträume“ heißen und spielt in Australien.
    Meinst du mein Lieblingsbuch von denen, die ich selbst geschrieben habe? Einer meiner Fantasyromane, „Der Sucher“, und im nächsten Januar kommt auch eins von mir heraus, das ich total liebe, nämlich „Ruf der Tiefe“.
    Viele Grüße,
    Katja Brandis

  5. Liebe Frau Brandis,
    Ich habe ihr Buch“Der Elefanten Tempel“ gelesen. Dieses Buch hat mich so inspiriert das ich richtige Lust bekommen habe selber in so einem Refug ein paar Wochen mit zu arbeiten. Aber bis jetzt habe ich noch nicht das richtige gefunden.Wie sind sie auf diese Geschichte gekommen? Waren sie selber mal dort?
    Ich würde mich später auf eine Rückmeldung freuen.
    Julia Brugger

    ***

    Liebe Julia,

    ich war vor ein paar Jahren in Thailand und habe mich dort auch viel mit den Elefanten beschäftigt, denen man dort so nah kommen kann wie in keinem anderen Land, das fand ich damals so cool, dass ich mit damals vornahm, unbedingt noch was über Elefanten zu schreiben. Mein erster Elefantenritt durch den Dschungel war ein bisschen unheimlich, denn die junge Elefantin hatte einen schlechten Tag und wäre beinahe mit mir durchgegangen! Leider konnte ich noch nicht in einem solchen Refuge arbeiten, aber ich habe vor, das noch nachzuholen, denn ich hätte auch große Lust darauf! Eine Bekannte von mir hat es gemacht, es war praktisch, dass ich sie ausführlich interviewen konnte.

    Viele Grüße,

    Katja Brandis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.