Und keiner wird dich kennen

Cover TB-AusgabeVerlag: Beltz & Gelberg, 1. Auflage: Feb. 2013

Genre: Thriller ab 14

Seitenzahl/Preis: 400 Seiten / 16,95 Euro (gebundene Ausgabe), 8,95 Euro (Taschenbuch), 7,99 E-Book

Gute Freunde, ein schönes Zuhause und den tollsten Jungen der Welt zum Freund: Nach Jahren der Angst ist Maja endlich glücklich. Bis zu dem Tag, als der Mann aus dem Gefängnis entlassen wird, der Majas Familie einst brutal terrorisiert hatte. Er schreckt auch jetzt vor nichts zurück. Die Familie muss untertauchen: neue Stadt, neue Identität, alles auf Null. Nicht mal zu Lorenzo, ihrem Freund, darf Maja, die nun Alissa heißt, Kontakt haben. Ein neuer Albtraum beginnt: Wie soll sie Freunde finden, wenn sie nur Lügen erzählen darf und schon das kleinste Partybild auf Facebook ihr Leben in Gefahr bringen kann? Und wie könnte sie Lorenzo je vergessen? Einsam, voller Wut und Sehnsucht trifft Maja eine verhängnisvolle Entscheidung …

Zur Leseprobe

Zur Entstehungsgeschichte

8 Gedanken zu „Und keiner wird dich kennen“

  1. Hallo Katja,
    entschuldige, wenn ich dich duze, aber das scheint mir gerade passend. Ich wollte nur Mal fragen, ob du hauptberuflich Schriftstellerin bist oder eigentlich einen anderen Beruf (gelernt) hast?
    Grüße Kira

    1. Liebe Kira,
      du kannst mich gerne duzen, das machen eh alle! 🙂 Ich habe nach dem Studium in einem Verlag gearbeitet und bin als Lektorin ausgebildet worden, danach war ich viele Jahre Journalistin und habe nur nebenberuflich Bücher geschrieben. Seit elf Jahren bin ich nun endlich hauptberuflich Buchautorin und kann denn ganzen Tag lang das machen, was ich am liebsten mache!
      Viele Grüße,
      Katja

  2. Ich habe eine Frage zu Maja: [Spoiler] auf S. 59 steht: „Es ist Zeit, einen neuen Namen zu finden. Eigentlich hat ‚Maja‘ ihr ganz gut gefallen, aber das ist halt Pech.“
    Heißt dass, das die drei bereits beim ersten Umzug vor drei Jahren (nach Offenbach) ihre Geburtsnamen änderten, oder ist Maja ihr eigentlicher Geburtsname und sie ändert ihn nun zum ersten Mal? Und (falls Maja nicht ihr Geburtsname war) wie war ihr Geburtsname dann?

    1. Hi Pandya,
      doch, Maja ist ihr Geburtsname und sie will ihn eigentlich nicht ändern. Es ist ja Glückssache, wenn der einem gut gefällt oder nicht, schließlich bekommt man den von seinen Eltern. Und „Maja“ hat eben (zufällig) nicht nur ihrer Mutter, sondern auch ihr gut gefallen.
      Viele Grüße,
      Katja

  3. Ich habe das Buch selber gelesen und finde es total klasse!!!! Katja Brandis ist eine tolle Autorin, die echt das Talent zum scheiben hat. Ich hoffe sie bringt noch viel weitere Bücher raus…

    1. Hi Nici,
      aber gerne doch! Im nächsten Januar kommt von mir „Der Atem des Vulkans“ raus, im Jahr drauf „Floaters“. Der Lesestoff wird also nicht knapp…
      Viele Grüße,
      Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.