Archiv der Kategorie: Seawalkers

Zweite Leseprobe aus Seawalkers 2

Raketen und Planeten

Ich wusste, dass Rocket in unserem Viertel wohnte, weil ich mal gesehen hatte, wie er aus einem Haus gleich neben dem kleinen Lebensmittelladen gekommen war. Was würde er machen? Mich angreifen, mir die Tür vor der Nase zuschlagen? Vielleicht wusste er längst, was er war. Oder ich hatte mich einfach geirrt. Alles möglich.

Schnell vergewisserte ich mich, ob Rockets gewalttätiger Kumpel Logan in der Nähe war. Zum Glück nicht. Also klingelte ich an der Tür mit dem Schild Albright daran und vergrub dann nervös die Hände in den Hosentaschen, während ich wartete. Doch es war nicht Rocket, der öffnete, sondern ein etwa neunzehnjähriges Mädchen mit dunkelbraunen gesträhnten Haaren und Pickeln.

„Ist Rocket daheim?“, fragte ich.

Ihr Mund verzog sich. „Wer? Ach, du meinst Edward. Dieser Spitzname ist so albern! Was willst du denn mit dem Loser? Du bist doch keiner seiner nichtsnutzigen Freunde, oder? Die Deppen kenn ich alle.“

„Äh …“

„Außerdem muss er noch das Bad putzen. Wenn er denkt, ich und Shaniqua wären sein Hotelteam, dann hat er sich so was von geschnitten!“

Ich hätte nie gedacht, dass Rocket mir mal leid tun würde. „Vielleicht könnte ich ihn trotzdem kurz sprechen?“

„Edddddwaaard!“, brüllte sie in die Tiefen des Hauses.

Zweite Leseprobe aus Seawalkers 2 weiterlesen

Seawalkers

Die zweite Gestaltwandler-Highschool in den USA ist die von Jack Clearwater (Lissas Sohn) geleitete Blue Reef Highschool im Süden von Florida (hier geht es zu den Plänen der Schule). Da die Schule direkt am Meer liegt, aber auch einen eigenen Süßwasser-Teich hat, eignet sie sich für Wassertier-Wandler aller Arten. In dieser Blue Reef Highschool taucht eines Tages ein neuer Schüler auf, vor dem erst einmal alle Angst haben … nur eine nicht.

Ich habe als Studentin vier Wochen lang bei der Erforschung von Delfinen mitgeholfen – hier ein Foto meines Lieblingsdelfins Akeakamai. (Foto: Katja Brandis)

„Seawalkers“ ist im Juni 2019 gestartet, es wird insgesamt sechs Bände geben. Hauptfiguren sind der als Mensch aufgewachsene Tiago, der eines Tages erschrocken entdeckt, dass er in zweiter Gestalt ein Tigerhai ist, und die als Delfin aufgewachsene, fröhliche Shari, die erst seit zwei Monaten an Land lebt. Aber Puma-Wandler Carag, den manche von euch vielleicht aus den Woodwalkers-Bänden kennen,  spielt eine wichtige Nebenrolle und hin und wieder tauchen auch seine Freunde von der Clearwater High auf (z.B. in Band 2 und 3 Holly und Tikaani). Man muss die Woodwalkers aber nicht kennen, um Seawalkers zu lesen … und umgekehrt.

Natürlich sind in die Reihe meine Erfahrungen als Taucherin eingeflossen und meine Erlebnisse mit Delfinen. Auf denen basieren übrigens auch meine DelfinTeam-Romane (die zurzeit nur als E-Book erhältlich sind).

Sehr bald (im Januar 2020) erscheint der zweite Seawalkers-Band, und danach immer im Juni und im Januar die weiteren Bände!

Bisher gibt es:

Seawalkers 1 – Gefährliche Gestalten

Seawalkers 2 – Rettung für Shari

Band 3 „Wilde Wellen“ erscheint im Juni 2020!

 

Seawalkers 2 – Rettung für Shari

Arena Verlag, ca. 300 Seiten, 14 Euro, E-Book 10,99 Euro, Hörbuch 16,99. Erscheint am 21. Januar 2020.

Tiago ist glücklich, dass er erst mal an der Blue Reef High bleiben darf, auch weil er in Delfinwandlerin Shari endlich eine Freundin gefunden hat. Die kann der junge Haiwandler gut gebrauchen, denn längst nicht alle sind glücklich über seine Anwesenheit. Mit der zwielichtige Anwältin Lydia Lennox gerät er immer wieder aneinander. Und beim Versuch, den Müllgangstern auf die Spur zu kommen, die Naturschutzgebiete in der Nähe der Schule vergiften, macht er sich auch nicht beliebt. Bei einem Menschenkunde-Ausflug nach Miami spitzt sich die Lage schließlich zu. Als Shari in große Schwierigkeiten gerät, setzt Tiago als Mensch und Hai alles auf eine Karte, um sie und ihre Delfinfreunde zu retten.

Hier geht´s zur Leseprobe!

Die Seawalkers-Bände erscheinen halbjährlich, immer im Januar und Juni.

Leseprobe aus Seawalkers 2 – Rettung für Shari

Leseprobe aus dem ersten Kapitel „Wieder einmal in Schwierigkeiten“

Jetzt kämpf endlich, du langweiliger grauer Fisch!

So was bekommt man nicht alle Tage an den Kopf geworfen. Besonders nicht von einem ausgewachsenen Schwertwal, der einen gerade angreift.

Ich hatte Miss White, unsere Kampflehrerin, um eine Privatstunde gebeten, um meine Wut besser in den Griff zu bekommen. Sie hatte Ja gesagt und mich schon gewarnt, dass sie alles tun würde, um mich zu provozieren. Nun hatten wir Sonntagabend, wir trainierten schon seit über einer Stunde außerhalb der Sichtweite unserer Blue Reef Highschool im offenen Meer. Gerade preschte Miss White in zweiter Gestalt auf mich zu wie ein U-Boot auf Rammkurs.

Leseprobe aus Seawalkers 2 – Rettung für Shari weiterlesen

Seawalkers – Gefährliche Gestalten

Arena Verlag, 290 Seiten, 14 Euro, E-Book 10,99 Euro, Hörbuch 16,99.

Für den 14-jährigen Tiago ist es ein Schock, als er herausfindet, dass er ein Seawalker – also ein Gestaltwandler – ist. Und was für einer: In seiner zweiten Gestalt als Tigerhai wird er sogar von seinesgleichen gefürchtet. Auch an der Blue Reef Highschool, einer Schule für Meereswandler, findet er nur schwer Anschluss. Einzig das fröhliche Delfinmädchen Shari hat keine Angst vor ihm. Während die beiden sich anfreunden, taucht plötzlich Puma-Wandler Carag mit einem Spezialauftrag auf. Ein Notruf aus den Everglades hat ihn erreicht. Tiago und Shari sollen ihn auf der Suche nach den seltenen Florida Panthers begleiten. Ein Tigerhai und ein Puma in den gefährlichen Sümpfen? Ob das gut geht?

Zur Leseprobe

Ihr könnt euch auf sechs Bände mit Tiago, Shari, Finny, Nox und ihren Freunden freuen … sie erscheinen immer im Halbjahresabstand im Juni und Januar!

Seawalkers 1 – Leseprobe

Irgendwie wusste ich schon immer, dass ich anders bin. Hat ein bisschen gedauert, bis ich herausgefunden habe, WIE anders. Ein Gestaltwandler zu sein, finde ich eigentlich toll. Nur leider kann man sich seine Gestalt nicht aussuchen … und ich bin ein Tier, vor dem so ziemlich alle Menschen schreiend flüchten. Wie in aller Welt soll ich damit klarkommen, bitte schön? Vielleicht wird es wenigstens in dieser komischen Schule anders sein, in dieser Blue Reef Highschool.

Aber vielleicht fange ich besser am Anfang an zu erzählen …

Hai-Alarm

„Hai-Alarm!“ ist nicht das, was man hören möchte, wenn man gerade Spaß im Meer hat. Und noch weniger möchte man es hören, wenn es auf irgendeine Art etwas mit einem selbst zu tun hat.

Einen Moment lang trat ich Wasser und spuckte mein Schnorchelmundstück aus, um mit meinem Freund reden zu können. „Hast du gehört? Da ist irgendwo ein Hai. Wir sollten raus aus dem Wasser!“

„Tiago … was … du …“, keuchte Lando und wich vor mir zurück, seine Augen wirkten durch die Taucherbrille irgendwie komisch. Als würden sie jeden Moment rausploppen.

„Also was ist jetzt?“, drängte ich.

Niemand hörte mir mehr zu. Mein Freund kraulte schon, so schnell er konnte, aufs Land zu, genauer gesagt auf den hellgelb leuchtenden Miami Beach. Beeindruckt sah ich, dass sich Lando von einem moppeligen Couchhocker irgendwie in einen Olympiaschwimmer verwandelt hatte. Besser, ich legte auch einen Zahn zu.

Mit kräftigen Flossenschlägen schnorchelte ich hinter ihm her. Verdammt, die Leute am Strand starrten alle in unsere Richtung! War der Hai etwa hier, in meiner Nähe? Nervös blickte ich mich mit meiner Taucherbrille unter der Oberfläche um, sah aber nichts außer glasklarem Wasser, hellem Sand und einer zerdellten alte Plastikflasche, die am Grund entlangtrieb.

Seawalkers 1 – Leseprobe weiterlesen