Zur Kultur von Isslar

Hier findet ihr Zusatzinfos über die Kultur von Isslar – eine Liste der Mondphasen, der Götter und Geysire sowie eine Übersicht über die Währung. Viel Spaß beim Stöbern!

Namen

Die normalen Bewohner werden benannt nach der Mondphase ihrer Geburt, deshalb wird der Nachname Mondname genannt. Einen weiteren Nachnamen gibt es nicht. Es gibt insgesamt 8 Mondphasen, und es verrät angeblich bestimmte Eigenschaften und Geschicke, wenn man in einer bestimmten Mondphase geboren wurde. Vollmond gilt als besonders glückbringend, Neumond eher als ungünstig. Maeva ist im Sommer-Vollmond geboren worden, das ist ungewöhnlich und etwas besonderes, weil der Sommer so kurz ist. Auch deshalb mögen sie die Leute, sie verheißt Glück für ganz Isslar.

Bei den Fünf Familie wird der Familienname dem Mondnamen nachgefügt. Die Mitglieder der herrschenden Familien haben keinen Mondnamen, sondern einen Dynastie-Namen, zur Zeit herrscht die Jarlan-Dynastie.

Thalim  –  Vollmond

Lirim –  Großer abnehmender Mond

Ulim  – kleiner abnehmender Mond

Cilim – Mondsichel abnehmend

Mar – Neumond

Wymar – Mondsichel zunehmend

Umar –   kleiner zunehmender Mond

Caymar – Großer zunehmender Mond

Die Fünf Familien

Sie alle wohnen unter den Sturmbögen:

  • Thordar – sehr traditionsreiche Familie, sehr gut darin, Wind und Wolken zu beeinflussen. Zahlreiche Großtaten in den letzten zweihundert Jahren, aber zum Teil heillos zerstritten. Pflicht und Ehre werden groß geschrieben, der Dienst an der Stadt wird wichtig genommen in dieser Familie, Gefühle dagegen gelten als überschätzt. Magnus Thordar ist der Kommandant der Eiswache, andere Thordars tun auf See Dienst, wo sie mit ihrem Talent Schiffe antreiben.
  • Fjellkar – sehr gut darin, Schnee und Eis zu beeinflussen, aber auch eng verbunden mit dem Nordlicht. Diese Familie hat schon ein paar hervorragende, vernünftig-kluge und gleichzeitig magisch begabte Berater und Beraterinnen hervorgebracht, in letzter Zeit aber geschwächt dadurch, dass sich Maévas Bruder Haakon auf die Seite der Rebellen gestellt hat. Ist unter strenger Beobachtung und hat die rote Schneeflocke an der Tür.
  • Akurimagische Tüftler, zuständig für Technologie aller Art. Die Akuri haben sich besonders mit den Sturmbögen beschäftigt und deren Wartung, denn es ist nicht genau bekannt, wie sie funktionieren. Bei Störungen – manchmal geraten sie in ein Flimmern und bleiben stecken – werden sie zuerst gerufen. Zwei von ihnen wurden zu Silberfalken, einer wurde von einem Vorfahren einen unfähigen Tüftler hat die Fürstin mal im Affekt töten lassen, er ist einer der weniger gefährlichen Silbergeier geworden (wirkt eher planlos und bequem). Sie haben oft blonde oder rötliche Haare und meist ein nettes Lächeln. Ihr Symbol an der Tür der Burg ist eine auf der Seite liegende Acht.
  • Reykan – Sie sind besonders gut darin, flüssiges Wasser zu beeinflussen, gebieten über Wasserfälle und Flutwellen. Die Reykans gelten als die kommende Familie und haben sich, auch durch geschickte Intrigen, eine Menge Macht und Einfluss erobert. Auch von ihnen gibt es einige sehr bösartige und leider langlebige Silbergeier.
  • Vikanes – die fünfte Familie ist diejenige, die die Vulkane und das Feuer beherrschen kann. Sie ist allerdings fast ausgestorben, sie besteht nur noch aus einem Onkel namens Lorris, dessen Fähigkeiten eher schwach sind, und Andrik. Er ist das letzte magisch begabte Mitglied, deshalb wird er auch gedrängt, Nachwuchs zu zeugen, damit seine magische Linie nicht ausstirbt. Die Fürstin sucht schon seit langem einen Weg, diese Familie zu „zähmen“, denn deren Mitglieder sind die einzigen, vor denen sie Angst hat. Auch die Eiswache wagt sich nicht an sie heran. Einmal hat eine Fürstin einen Vorfahr von Andrik verwarnen lassen, doch Andriks Großmutter hat die rote Schneeflocke aus Metall einfach beiläufig abgenommen, in der Hand schmelzen lassen und weggeworfen. Seither ist Ruhe.

Währung

Eiskar sind die größeren Geldstücke, sechseckige Silbermünzen.

Flokar sind die kleineren, ebenfalls sechseckige Geldstücke aus Kupfer, fünfzig Flokar = 1 Eiskar

Ein gutes Pferd kostet dreißig Eiskar, für drei Flokar bekommt man ein reichhaltiges Abendessen mit , für zwei Eiskar 20 Flokar einen guten Umhang.

Anstelle von „Kohle“ Mäusen etc. sagt man dort, jemand hätte viele Flocken.

 

Religion

Es gibt zwei göttliche Geschwister, ein mächtiges Paar, geboren aus der Erde und dem Himmel. Diesen beiden wird in großen Zeremonien geopfert. Sie sind in verbotener Liebe zu einander entbrannt und haben gemeinsam ein Kind gezeugt, das missgestaltet und boshaft ist, denn auch bei den Göttern ist es Geschwistern verboten, miteinander das Lager zu teilen.

  • Sigurd – Er ist wilde Energie, pure Kraft, heiß und leicht zu erzürnen. Er bewundert Mut und Stärke. Die Bewohner von Isslar müssen sich bewähren, um seine Gunst zu gewinnen. Großzügig, aber auch stolz und stur. Er ist zuständig für die gefährlichen, zerstörerischen Geysire. Seine Wut bringt Naturkatastrophen.
  • Elin – Sie ist die Göttin des Schnees und der Kälte und des fließenden Wassers. Etwas sanfter als ihr Bruder, sie spricht für die Erdenwesen und bringt ihn dazu, ihn seiner Sturheit einzulenken. Sehr hartnäckig, gelegentlich heiter. Sie zuständig für die Geysire, die Glück und Schönheit bringen. Wer sie erzürnt, den verlässt das Glück oder die Liebe verwelkt. Wenn sie jemanden umbringt, dann mit der eisigen Umarmung der Kälte.
  • Elz – Er ist noch ein Kind, aber schon boshaft und hinterhältig. „Bewahre mich vor Elz!“ ist dadurch eine gängige Redensart, und man schützt sich davor, indem man die Schutzgeste macht, Zeigefinger und Mittelfinger gleichzeitig gekreuzt. Er hat keine eigenen Geysire, aber er ist zuständig für alltägliches Unglück, das einem zustößt, und den Verrat von Freunden.
  • Halbgott Galdur Sigurdsson, gezeigt von Sigurdur mit der Menschenfrau Inga, nachdem er und Elin sich gestritten hatten. Er ist stark und edel und hilft gerne den Menschen, wofür ihn sein Vater schon einmal bestraft hat. Elin und Sigurdur streiten ständig über ihn, Elin ist noch immer eifersüchtig und hat arrangiert, dass Inga nie wieder Liebe findet und in einem Schneesturm umkommt. Er lässt kein schlechtes Wort über seinen Sohn zu und ist untröstlich, als sein Halbgottsohn stirbt.

 

Geysire

In Isslar gibt es deutlich mehr Geysire als im realen Island. Die meisten Geysire befinden sich in der Gegend um Khyona, aber es gibt auch einige weniger bekannte in anderen Gegenden der Insel.

Bylgjadans (Wellentanz)

Bricht ca. alle 20 Stunden aus, das Wasser schießt nicht einfach in die Höhe, sondern wogt auf sehr elegante Weise auf und ab, mit etwas Fantasie sieht es aus, als tanze das Wasser. Der Ausbruch dauert eine halbe Stunde. Angeblich verleiht es Schönheit, wenn man von der Gischt berührt wird. Die meisten Frauen waren schon mal dort, viele mehrmals, aber nicht bei allen hat es etwas geholfen ..

Ist ein ganzes Stück weg in der Gegend des Strokkur, d.h. es ist eine mehrtägige Pilgerreise von Khyona aus.

Flugafengur (Fliegenfänger)

Springt nur alle paar Tage, nur kurz. An seinem Ufer leben viele kleine Fliegen, die im Licht schimmern und nachts bläulich leuchten. Von den Fliegen, die bei den seltenen Ausbrüchen unweigerlich sterben, ernähren sich dann Bakterien, die in ihm wohnen und halten dafür das Wasser sauber. Da die Fliegen kleinen Juwelen gleichen, heißt es, dass die Gischt einem Reichtum verleiht.

Hunangbrugg (Honiggebräu)

Springt alle sieben Stunden, ähnelt aber in der Farbe des Gesteins und angeblich auch dem Geruch Honig mit etwas Schwefel darin. Gilt als glückbringender Geysir und wird z.B. von Menschen aufgesucht, die sich ein Kind oder einen guten Ehepartner wünschen. Regelmäßige Opfergaben (Brennivin, Kräuter, Blüten) sollen helfen.

Rógberinn (Flüsterer)

Sein Teich hat ein sattes Türkis, er bricht alle 10 Minuten aus, aber nur ganz klein. Dabei klingt es, als würde er einem Märchen erzählen. Elfen verbringen teilweise ganze Tage da, um die geheimnisvollen Sagen zu dokumentieren. Sie erzählen sie sich anschließend weiter und schmücken sie mit eigener Fantasie aus.

Véfréttvatn (Orakelwasser)

Bricht sehr unregelmäßig aus, manchmal nach drei Stunden, manchmal nach einer Stunde oder 24 Stunden. Wird gerne als Orakel/ Entscheidungshilfe genutzt. Man sagt bspw. „Wenn du jetzt ausbrichst, trenne ich mich von meinem Mann“ Und dann liegt es am Véfréttvatn.

Svartur (Schwarzer Geysir)

Verbotener Geysir. Das Wasser ist schwarz, die Gischt grau. Es soll Unglück bringen, von der Gischt berührt zu werden, ein Unglück, das sich auf die Siedlung ausdehnt und sozusagen „ansteckend“ ist, deshalb ist es auch verboten, dorthin zu gehen. Der Legende nach soll die kleine Tochter der Göttin Elin hineingestürzt und gestorben sein, seither ist der Ort verflucht.

Drekihöfuð (Drachenkopf)

Springt ziemlich regelmäßig alle zwölf Stunden, sehr heftige Eruption mit sehr heißem Wasser. Das Gestein um den Geysir hat mit etwas Fantasie die Form eines Drachenkopfes, wobei das heiße Wasser sich direkt an den Nüstern befindet. Die meiste Zeit atmet der Drache einfach kleine Wölkchen aus, aber einmal am Tag lässt er alles raus, was geht. Er ist der Geysire, der dazu verwendet wird, Gefangene zu töten. Es ist kein angenehmer Tod! Der Geysir ist üblicherweise gemieden. Die Leiche des Getöteten wird anschließend herausgefischt und mit einem rituellen Fluch in eine tiefe Schlucht in der Nähe geworfen.

Lækninglind (Heilungsquelle)

Wenn man es wagt und trotz der Gefahr, dass er gleich ausbricht, nah rangeht und sich schnell eine Tasse abschöpft und trinkt, heilt dies angeblich jede Erkältung (man kann davon aber auch einen Hautausschlag bekommen, denn schwefelhaltig). Gelblich-grünes Gestein umgibt den Rand.

Bleikurpiss (Rosapisse)

Springt schon seit dreißig Jahren nicht mehr, ist eigentlich nur noch ein heißer Teich und wird deshalb von den ansässigen Gnomen als Toilette benutzt. Durch die darin enthaltenen Stoffe, wird das Wasser ganz rosa.

 

169 Kommentare

  1. Hi Katja
    Ich lese gerade Khyona, und finde es einfach genial. Ausserdem ich wollte wie schon gefühlt 1000 andere fragen zu welcher der 5 Familien ich gehören würde, hier meine Beschreibung: Ich bin eine sehr sportliche Person (in zweiter Gestalt ein Puma), bin sehr gut in der Schule (Klassenbeste) und gebe mir bei allen Hausaufgaben sehr viel Mühe. Ausserdem habe ich ein relativ hohes Temperament das ich aber auch unterdrücken kann, stehe gerne im Mittelpunkt, beweise oft gute Führungsqualitäten, bin Taktisch und gut Organisiert. Ich würde sagen das ich manchmal ungeduldig mit anderen Menschen bin wenn sie es nicht gleich so hinbekommen wie ich es haben will. Hingezogen fühle ich mich zu Kampfsportarten und Kunstturnen. Ich fühle mich vom Element Wind, Eis und Schnee sehr angezogen.

    Könntest du mir die Eigenschaften eines Wymar nennen?

    Ich würde mich über eine Antwort freuen.

    PS: Der Charakter von Cecily finde ich super spannend, ich liebe solch gefährliche, geniale Personen.

    LG
    Cecily

    Antworten
    • Hi Cecily,
      oh, das freut mich total, dass du Khyona magst! Nach deiner Beschreibung würde ich sagen, du könntest eine Thordar sein. Ja, Cecily ist wirklich eine interessante Figur, ich fand es toll, aus ihrer Perspektive zu schreiben. Wymar man sagt ihnen nach, tatkräftig zu sein, etwas aus sich zu machen und auch anderen zu helfen, sich weiterzuentwickeln, also ein sehr schöner Mondname.
      Sommerwohl!
      Katja

      Antworten
  2. Hallo Katja oder Sabine,
    ich bin als Mondphase eine abnehmende Sichel, also Cilim.
    Welche Eigenschaften hat diese Mondphase?

    PS: Ich liebe ihre Bücher, am meisten Woodwalkers und Khyona😉😄

    Antworten
    • Hallo Tikaani,
      Cilim-Leute sind angeblich oft hübsche und freundliche, aber zögerliche und unsichere Menschen. Ihre Stärke sind Idealismus und Begeisterungsfähigkeit.

      Viele Grüße,
      Sabine

      Antworten
  3. Liebe Frau Brandis, ich wollte sie nach einer Stelle des ersten und zweiten Buches fragen, die für mich nicht ganz zusammenpassen. Im ersten Buch der Khyona Reihe, in der sich Kari und Maeva auf den Weg machen, tritt der Silberfalbe mit Maeva in Kontakt. Kari kann ihn nicht hören und Maeva erklärt ihr daraufhin, dass nur die Mitglieder der 5 Familien den Silberfalken sprechen hören können. Im zweiten Buch ist Kari die Kommunikation mit dem Falken aber möglich. Gibt es dafür einen bestimmten Grund?

    Freundliche Grüsse Caroline

    Antworten
    • Hi Caroline,
      ich denke, es war einfach so, dass der Silberfalke im ersten Band mit Kari nicht sprechen wollte … es ist ihnen ja möglich, ähnlich wie den Wandlern, anderen in den Kopf zu flüstern.
      Viele Grüße,
      Katja

      Antworten
  4. Hallo Frau Brandis,
    ich bin ein großer Fan von ihren Büchern. Besonders von Khyona. Daher würde ich gerne wissen in welche der fünf Familien ich gehöre. Hier die Beschreibung: Ich bin eher zurückhaltend, aber höflich und freundlich. Allerdings kann ich auch sehr wütend werden, habe mich aber gut im Griff. Ich lese sehr gerne und meine Lieblingselemente sind Feuer und Wasser. Meine Mondphase ist Cilim.

    LG Zauberer Brown

    Antworten
    • Hallo Zauberer Brown,
      das freut mich sehr, dass du ein so großer Fan bist und besonders meine Khyona-Romane magst! Nach deiner Beschreibung würde ich sagen, du würdest zur Familie Vikanes gehören. Also immer schön aufpassen beim Zündeln und in der Nähe von Vulkanen, damit du keinen Ausbruch verursachst! 🙂
      Sommerwohl!
      Katja

      Antworten
  5. Liebe Katja Brandis,
    ich liebe Island und daher hat es mich unglaublich gefreut, als ich gesehen habe, dass ein Buch von einer so tollen Autorin herausgekommen ist. Kyona ist wirklich der Hammer.
    Die einzige Frage, die sich mir stellt: In welche der 5 Familien würde ich passen?
    Meine Mondphase ist Wymar – ich bin nur einen Tag nach Mar geboren…
    Ich bin nicht sonderlich künstlerisch kreativ. Eher mit Worten also so in etwa wie du. Manchmal bin ich auch frech… was ich nicht gerne zugebe… und auch aufbrausend. Ich werde ziemlich schnell wütend, kann es aber gut kontrollieren, sodass es viele Leute nicht mitbekommen. Ich stehe nicht immer gerne im Mittelpunkt: unter wenigen Leuten, die ich kenne, finde ich es nicht schlecht, aber im großem Umfeld bin ich etwas zurückhaltend.

    Antworten
    • Hi Ljosadis,
      wie cool, dass du Island so liebst wie ich und dir Khyona gefällt, das freut mich sehr! Hm, ich musste ein bisschen über deine Familie nachdenken. Ich denke, du bist am ehesten eine Reykan, falls du irgendeinen Bezug zu Wasser hast (sonst eher Thordar, also Wind). Gerade das aufbrausende ist etwas, was häufig bei den Reykan vorkommt.
      Sommerwohl!
      Katja

      Antworten
      • Hi Katja,
        ich würde gerne wissen, was die Eigenschaften von den Mondphasen Wymar, Caymar und Thalim sind.
        Und ich hätte noch eine Frage zu einem Schreibtipp. Ich würde gerne eine Fortsetzung zu einem meiner Lieblingsbücher schreiben (nur für mich selber ich würde mich, glaub ich, sowieso nicht trauen, jemanden es lesen zu lassen) und würde gerne wissen ob du für mich vielleicht ein Tipp hättest, wie ich das am Besten anstelle. Ich habe schon eine kleinen Plan im Kopf würde mich aber über einen Tipp sehr freuen.
        Sommerwohl!
        Ljosadis

        Antworten
        • Hallo Ljosadis,
          Man sagt Wymar-Leuten nach, tatkräftig zu sein, etwas aus sich zu machen und auch anderen zu helfen, sich weiterzuentwickeln.
          Caymar sind oft starke Persönlichkeiten, oft kämpferisch, auch kreativ. Manchmal allerdings etwas eigenwillig und schwierig.
          Thalim gelten als durchsetzungsstarke Menschen, die im Leben zu Großem bestimmt sind und es fertigbringen, auch große Widerstände zu überwinden. Allerdings können sie auch unberechenbar und distanziert sein.
          Bei einer Fortsetzung würde ich zuerst mal schauen, ob es in dem Buch noch irgendwelche offenen Fragen gibt, die kannst du in der Fortsetzung dann beantworten. Meistens befinden sich die Charaktere oder die Welt auch in einer anderen Situation als am Anfang des Buchs (zum Beispiel, wenn sie einen bösen Herrscher gestürzt haben oder so), du kannst dir also überlegen, was für neue Probleme in dieser neuen Situation entstehen könnten. Oder du lässt die Charaktere an einen neuen Ort reisen, führst neue wichtige Figuren ein und so weiter – ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg!

          Viele Grüße,
          Sabine

          Antworten
          • Liebe Sabine, vielen Dank für deine schnelle Antwort. Und auch danke, für den Tipp bei der Fortstzung. Ich wollte nämlich schon immer mal ein Buch btw. eine Geschichte schreiben, dachte aber, dass es eimfacher wäre, mit einer Fortstzung, denn dort sind die Figuren, die Welt, etc. schon vorgegeben. Ich denke mir würde es nämlich nicht so leicht fallen, mir alles von vorne auszudenken, da ich schon so viele tolle Bücher, mit so vielen verschiedenen Welten, gelesen habe, dass es schwer fallen würde nichts daraus zu entnehmen oder zu kopieren.
            Sommerwohl!

  6. Hallo,
    ich finde es schade das es keinen 3. Band geben wird, aber wann wird den das Buch das über Andrik und Kari weitergeht kommen?
    LG

    Antworten
    • Hallo Lilli,
      Das können wir jetzt noch nicht so genau sagen, erstmal arbeitet Katja noch an ein paar Büchern der zweiten Woodwalkers-Staffel und vielleicht noch an einem Seawalkers-Special für nächstes Jahr. Falls sie zwischendurch mal Zeit hat, kann sie vielleicht mit der Khyona-Geschichte anfangen, mal schauen. Wir halten euch aber natürlich auf dem Laufenden!

      Viele Grüße,
      Sabine

      Antworten
  7. Liebe Frau Brandis,
    Ich liebe ihre Khyona Bücher und würde gerne wissen was die Eigenschaften der Mondphasen Nachnamen sind und zu welcher der 5 Familien ich und meine Schwester gehören. Beschreibungen: ich bin sehr schüchtern, zurückhaltend, unsicher, fantasievoll und kreativ. Außerdem habe ich einen trockenen Homor, stehe überhaupt nicht gerne im Mittelpunkt, bin eine richtige Leseratte, zeichne und bastle sehr gerne und mag die Elemente Luft und Eis/Wasser.
    Meine Schwester ist fremden gegenüber nicht offen aber auch nicht schüchtern. Ihren Freunden gegenüber ist sie aber sehr offen und humorvoll. Sie steht gerne im Mittelpunkt und mag es zu basteln. Ihre Lieblingselemente sind Wasser und Feuer.

    Sommerwohl
    L

    Antworten
    • Hi L,
      sehr cool, dass du meine Khyona-Romane so liebst! Sorry, dass ich erst jetzt antworte, weil ich erstmal darüber nachdenken musste. Ich glaube, du könntest eine Fjellkar sein und deine Schwester eine Vikanes. Was die Mondnamen angeht, da müsst ihr mal schauen, wann ihr geboren seid, und eure Mondphase feststellen (kann man im Internet …), dann kann ich euch dazu was sagen.
      Sommerwohl!
      Katja

      Antworten
    • Liebe Frau Brandis,
      ich liebe Kyhona aber warum wird Magnus Thordar weder zum Silberfalken, nich zum Silergaier?
      LGL

      Antworten
      • Hi L,
        total schön, dass du Khyona liebst! Wer ein Silberfalke wird und wer ein Silbergeier, ist sehr mysteriös. Manche der nettesten Magier sind nach ihrem Tod ein Geier geworden! Magnus Thordar hatte gute und schlechte Seiten, da blickt man nicht dahinter …
        Viele Grüße,
        Katja

        Antworten
  8. Liebe Frau Brandis,
    Ich liebe ihre Khyona Bücher und würde gerne wissen was die Eigenschaften von Wymar und Mar sind. Außerdem würde ich gerne wissen zu welcher der 5 Familien ich gehöre. Beschreibung: ich bin sehr schüchtern, zurückhaltend und unentschlossen und wirke fremden gegenüber abweisend bin aber zu meinen Freunden sehr nett und hilfsbereit. Außerdem stehe ich überhaupt nicht gerne im Mittelpunkt, bin ich eine richtige Leseratte, zeichne gerne und mag die Elemente Luft und Eis/Wasser.
    Sommerwohl
    L

    Antworten
    • Hi L,
      du klingst eher nach Mar – Neumond (manchmal etwas zurückhaltende, manchmal finstere Leute, aber auch fantasievoll und kreativ sowie ihren Freunden treu verbunden.
      Wymar – Mondsichel zunehmend – man sagt ihnen nach, tatkräftig zu sein, etwas aus sich zu machen und auch anderen zu helfen, sich weiterzuentwickeln
      Ich könnte mir gut vorstellen, dass du zur Familie der Fjellkar gehörst, die sind bekannt für ihre Hilfsbereitschaft und ihre Kreativität.
      Sommerwohl!
      Katja

      Antworten
  9. Liebe Frau Brandis!
    Ich finde Khyona einfach toll!
    Ich wäre eine Wymar, und würde gern wissen, in welcher der Fünf Familien ich wäre:
    Hier ist meine Beschreibung:
    Ich stehe sehr gerne im Mittelpunkt, und helfe jedem, der meine Hilfe benötigt. Ich bastle für mein Leben gern und bin die meiste Zeit zu Hause.

    Sommerwohl!
    Kari

    Antworten
    • Hallo Kari,
      Das klingt, als würdest du ganz gut zu den Akuri, den magischen Ingenieuren, passen! Ansonsten kannst du auch mal überlegen, ob du dich zu einem Element (Wind, Schnee/Eis, Feuer, Wasser) besonders hingezogen fühlst, das würde dann natürlich für eine der anderen Familien sprechen 🙂

      Viele Grüße,
      Sabine

      Antworten
    • Hallo Sabine/Katja,

      erst gestern habe ich den zweiten Band von Khyona fertig bekommen. Es macht verdammt viel Spaß die Bücher zulesen.
      Ich sitze dann in meinem Zimmer und lese quasi den ganzen Tag. Mit den Woodwalker-Büchern ging es mir genauso.
      Hier daheim bin ich auch gerade dabei etwas zu Papier zu bringen. Allerdings handelt sich das um eine Ausschmückung, von dem, was ich mal geträumt hab’.

      An den Bücher von dir, Katja, fesselt mich am meisten die Art wie es geschrieben ist. Es kommt mir dann jedes Mal so vor, als würde ich eine stille Beobachterin sein. Also quasi das ganze Geschehen von außen beobachten, ich habe dann wirklich, richtig Bilder vor meinem inneren Auge.

      Ich bin echt froh, dass ich die Bücher von Khyona gelesen habe, der gnädigen Elin sein Dank, denn ich sie, die Bücher, und Island. Auch wenn es ja eigentlich Quatsch ist, aber glauben tu ich ans Huldufólk ein bisschen und die Redensart mit den Götter und so benutze ich auch manchmal😅.

      Ich würde irgendwie gerne wissen zu welcher der fünf Familien ich gehören würde, würde ich in Isslar wohnen.
      Meine Beschreibung:
      Ich bin ein sehr verschlossener Mensch was meine Gefühle angeht(Wut, Trauer usw. Also eher die schlechten Gefühle. Freude usw. zeige ich meist offen(kommt drauf an wo und in welcher Situation)), ich lache viel und gerne, meist über eigentlich katastrophal schlechte Witze, ich helfe jedem, kann mit um die Ecke denken, stehe nicht gerne im Mittelpunkt und bin ein sehr naturbezogener Mensch. Achso, die Musik und die Kreativität (z.B.das Malen von Bildern in denen ich einfach meine Gefühle oder so mitreinbringen) hilft mir Sorge o. Ä. besser zu verarbeiten.
      Am liebsten mag ich Eis/Schnee und den Wind

      Sommerwohl!
      Sarah

      Antworten
      • Liebe Sarah,
        ach, was für ein schöner Kommentar, ich freue mich sehr, dass du so in meine Bücher und meine Welten eintauchen kannst! Toll, dass du meine Romane entdeckt hast. Und wer weiß, vielleicht gibt es das Huldufólk wirklich, da kann man nicht sicher sein. Über deine Familienzugehörigkeit musste ich erstmal nachdenken, aber ich glaube, du könntest die Tochter aus einer Verbindung zwischen Fjellkars und Thordars sein. Dadurch vereinen sich Eigenschaften zweier magischer Familien in dir. Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit meinen weiteren Büchern.
        Sommerwohl!
        Katja

        Antworten
        • Liebe Katja, liebe Sabine!
          Ich habe ein paar Fragen zu Khyona (Ich schreibe gerade eine Fanfiction):
          1) Wie kann man das mit dem großen abnehmenden Mond, dem kleinen abnehmenden Mond und der abnehmenden Mondsichel verstehen? Ist der große abnehmende Mond der abnehmende Mond vor Halbmond, der kleine abnehmende Mond Halbmond und die abnehmende Mondsichel der abnehmende Mond nach Halbmond? Oder gibt es da eine andere Einteilung?
          2) Wie hieß die erste Fürstin? War die auch aus der Jarlan-Dynastie?
          3) Gibt es die ganzen Namen aus Isslar wirklich, oder haben Sie sich die selbst ausgedacht?
          4) Gab es die Mondnamen in Isslar schon immer, oder haben die Fürstinnen sich die ausgedacht?
          5) Gab es die Eiswache schon immer, oder erst, seit die Eisdrachen angreifen?
          Ich hoffe, Sie können alle meine Fragen beantworten.
          Sommerwohl! Jalisha

          Antworten
          • Liebe Jalisha,
            die Mondphasen sind ja die gleichen wie bei uns, das kannst du am besten mal googlen. Die Namen habe ich mir alle ausgedacht. Die Mondnamen gab es schon vor den Fürstinnen, sie sind also sehr alt, möglicherweise sogar mehrere tausend Jahre. Die Eiswache hieß erst anders, doch seit die Eisdrachen angreifen, haben sie eine neue Aufgabe. Hier noch ein paar Infos über die erste Fürstin Erste Fürstin Roxa aus der Dynastie Jarlan (* 1895-1973, regierte seit 1918, seit sie als Mensch durch eins der Tore kam und die Chance sah, sich hier zu etablieren – Legende von der goldenen Schneeflocke etc. Sie führte auch die Sache mit den Wintergefährten ein. Doch nicht alle der Fünf Familien waren mit der neuen Regierungsform einverstanden.
            Sommerwohl!
            Katja

  10. Liebe Katja/Sabine,
    Die Khyona-Bücher sind echt toll! Leider wird es ja keinen dritten Band geben…..
    Ich habe diese Frage schon ein paar mal gestellt, und drücke nun die Daumen, dass sie durchkommt.
    Ich weiß nämlich nicht , was ich für einen Mond-Namen hätte, da ich an einer Mondfinsternis geboren wurde. Oder gibt es dafür keinen Isslaer-Namen?
    Außerdem würde ich gern wissen, in welcher der fünf Familien ich wäre, (ich habe aus einigen der Kommentaren gelesen, dass sie das beantworten), und wenn sie Zeit und Lust haben, hier ist meine Beschreibung:
    Ich bin aufbrausend, aber zu meinen Freundinnen immer nett. Ich stehe nicht gerne im Mittelpunkt, bin aber nicht schüchtern.
    Ich fühle mich zum Feuer hingezogen, aber ich mag auch Schnee und Eis.

    Lassen sie sich ruhig Zeit mit der Antwort ?

    Sommerwohl ! Alice

    Antworten
    • Hi Alice,
      das mit der Mondfinsternis habe ich schon beantwortet, ich kopiere es hier schnell nochmal rein: Leute, die während einer Mondfinsternis geboren wurden, bekommen den Mondnamen Ellym. Es verheißt angeblich ein langes und glückliches Leben und eine Persönlichkeit, die viel zum Guten bewegen kann in der Welt. Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg bei beidem! Ich finde, du könntest tatsächlich eine Vikanes sein.
      Sommerwohl!
      Katja

      Antworten
      • Hallo Frau Brandis,
        Ich bin ein riesiger Fan von ihren Khyona-Büchern!
        Ich bin bei Neumond geboren, bin also Mar.
        Ich wollte sie fragen zu welcher der fünf Familien ich gehöre. Hir meine Beschreibung: Ich lese sehr gerne, bin schlau, mutig und kreativ und stehe nicht gerne im Mittelpunkt.
        Ich würde mich sehr freuen wenn Sie meine Frage beantworten würden.

        Antworten
        • Hallo Khyona-Fan,
          super, dass du Khyona so magst! Du könntest eine Fjellkar sein, deine Eigenschaften sind ziemlich typisch für diese Familie. Auch Maéva musste erst lernen, selbstsicher im Mittelpunkt zu stehen.
          Sommerwohl!
          Katja

          Antworten

Antworten auf Alice Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert