Archiv der Kategorie: Woodwalkers & Friends

Woodwalkers & Friends

Unter dem Namen „Woodwalkers & Friends“ erscheinen unregelmäßig (aber so ca. einmal im Jahr, jeweils im Herbst) Sonderbände, z.B. diesmal ein Carag&Tikaani-Ferienspecial, nächstes Jahr ein Band mit Kurzgeschichten aus der Sicht verschiedener  Woodwalkers-Figuren und langfristig auch mal was zu den Seawalkers oder Dorians Autobiografie. Kommt immer drauf an, ob und wann ich Zeit habe!

Woodwalkers & friends – Katzige Gefährten

Erscheint am 22.9.2020, 192 Seiten (gebundenes Buch), 10 Euro (E-Book 7,99, Hörbuch 14,95)

Der junge Pumawandler Carag freut sich riesig auf die Ferien. Zum ersten Mal will er die Familie seiner Freundin Tikaani besuchen, um gemeinsam ihren Geburtstag zu feiern. Doch noch ehe die beiden in den hohen Norden aufbrechen können, überschlagen sich die Ereignisse. Erst schließen sich ihnen zwei eigenwillige Gefährten an, dann erhält Carag einen Notruf von seiner eigenen Pumafamilie. Ein feindliches Wolfsrudel hat ihr altes Revier in der Nähe der Clearwater High besetzt. Und irgendetwas scheint mit diesen Wölfen nicht zu stimmen. Als die Situation sich zuspitzt, können sich Carag und Tikaani auf die Hilfe von Rothörnchen Holly verlassen.

Hier geht´s zur Leseprobe

 

 

Katzige Gefährten – Leseprobe

Mit ganz viel Glück und der Hilfe der weltbesten Freunde habe ich auf der Clearwater High, einer von ganz wenigen Highschools für Gestaltwandler, die Abschlussprüfung des ersten Jahres geschafft. Und den Kampf gegen meinen Feind, den Menschenhasser Andrew Milling, nicht nur überlebt, sondern sogar gewonnen. Jetzt ist es Mitte Juni, wir haben endlich Sommerferien und ich bin als Puma mit meiner Schwester Mia unterwegs zu meinen Eltern, die in den Bergen weiter nördlich leben. Aber man weiß nie, was für Überraschungen bei einer solchen Reise auf einen warten …

Keine Jagdsaison

Ich hatte gehört, dass Jugendliche in normalen Schulen Aufsätze darüber schreiben müssen, was sie in den Ferien erlebt haben. Auf der Clearwater High gab es so was nicht – das Risiko war zu groß, dass solche Aufzeichnungen einem Menschen in die Hände fielen. Denn was wir als Woodwalker taten und erlebten, war meistens geheim … und manchmal auch fellsträubend gefährlich.

So wie diese Situation, in der wir gerade steckten. Meine große Schwester Mia und ich – beide in Pumagestalt – kauerten in einem Gebüsch neben einem schrottigen braunen Pick-up, auf dessen Ladefläche aller möglicher Kram gestapelt war. Aus dem Fenster auf der Beifahrerseite des Autos ragte der Lauf eines Gewehrs heraus. Er zielte nicht auf uns, aber dafür auf eine Herde von Wapitis, die in der Morgendämmerung friedlich auf einer Lichtung weidete.

Katzige Gefährten – Leseprobe weiterlesen