Walkers-Fortsetzungen Infos

Wenn ich nicht gerade schreibe, habe ich auch manchmal Planungssitzungen mit dem Arena Verlag.

Die sechsbändige Woodwalkers-Reihe ist abgeschlossen, aber ihr bekommt noch mehr Wandler-Lesestoff, keine Sorge! Es gibt noch eine zweite Woodwalkers-Staffel über Carag und seine Freunde, hin und wieder ein Woodwalkers-Special („Woodwalkers & friends”) und dann gibt es natürlich die Seawalkers! Aber der Reihe nach:

  • Seawalkers –  sechs Bände einer Reihe, in der die  Blue Reef Highschool spielt, eine Schule für Wassertier-Wandler in Florida.
    In diesen Bänden wird übrigens auch Carag eine wichtige Rolle spielen und hin und wieder sind auch Carags Freunde dabei!  Der erste Band ist im Juni 2019 erschienen, die Hauptfiguren sind Tiago, ein Hai-Wandler, und Shari, ein Delfin-Mädchen. Der sechste Band ist im Januar 2022 erschienen. Nach sechs Bänden ist Seawalkers für mich erstmal abgeschlossen. Ob ich eine weitere Staffel schreibe, überlege ich mir noch. Aber sobald ich ein bisschen Zeit habe, schreibe ich Seawalkers & Friends-Bände, also Specials, zur Reihe. Zum Beispiel Kurzgeschichten, vielleicht können darin auch wieder Schülerporträts abgebildet werden. Das hängt allerdings davon ab, ob Claudia Carls (die Illustratorin) Zeit hat.

Mit Delfinen kenne ich mich übrigens recht gut aus, weil ich in einem Meeresforschungs-Institut auf Hawaii vier Wochen lang geholfen habe, ihre Intelligenz und Wahrnehmung zu erforschen. Wenn dich Delfine genauso faszinieren wie mich, wären vielleicht auch meine DelfinTeam-Romane etwas für dich?

Runter von der Straße, Brandon! (Foto: K. Brandis)

  • Gerade ist der zweite Band der zweiten Woodwalkers-Staffel „Die Rückkehr” mit sechs Bänden, über Carags zweites und drittes Jahr erschienen – ich arbeite schon fleißig an den nächsten Bänden! Der Ich-Erzähler ist wieder Carag, aber auch andere Erzähler wie Milling, Tikaani und Brandon kommen zu Wort. Der dritte Band kommt im Juni raus und die weiteren Bände jeweils im Halbjahresabstand im Januar und Juni.

Ein Hörnchen-Wandler in Yellowstone (Foto: K. Brandis)

 

 

 

Berta unterwegs mit neuer Bekanntschaft (Foto: K. Brandis)

 

Übrigens: Wenn ihr mir einen Gefallen tun wollt … ich freue mich total über Rezensionen im Internet, z.B. bei Amazon oder Lovelybooks!

3.006 Kommentare

  1. Hi Katja,

    Ich wollte nur fragen ob es auch Blauwal cb. Bärtierchen Wandler giebt? Und wenn ja, wie überleben die das? Ich könnte das nicht.. Und könnten sie vielleicht einen Axolotl-Wandler einbauen? Vielleicht verwandelt sich der Herr der Gestalten ja mal in eins, aber einen eigenen Wandler fände ich besser.

    Antworten
    • Hallo Axo,
      Blauwal-Wandler gibt es bestimmt (Buckelwale wie Wave gibt es ja zum Beispiel auch), die müssten ihre Verwandlungen an Land eben ganz besonders im Griff haben! Bärtierchen-Wandler gibt es aber vermutlich nicht, die ersten Wandler, die sich damals mit Tieren verschmolzen haben, wussten ja noch nicht einmal, dass so etwas existiert. Axolotl sind auf jeden Fall coole Tiere, also mal schauen 🙂

      Viele Grüße,
      Sabine

      Antworten
  2. Sehr geehrte Katja und sehr geehrte Sabine, ich habe erst vor kurzem einen Kommentar unter diesem Namen verfasst, jedoch ist mir noch eine Frage in den Kopf gekommen. Und zwar: im Wiki steht, dass Katja geplant hatte, dass sie in 12 Geheimnisse über Carags Zukunft schreibt. Jedoch habe sie sich umentschieden, da eine Spoilergefahr herrschte. Hier jetzt meine Frage: Kommt nochmal was, wo man von Carags Zukunft erfährt? Mich persönlich würde das nämlich interessieren, wie Carags Zukunft aussehen würde (halt wenn er Erwachsen ist usw.).
    Mit katzigen Grüßen
    Raphael

    Antworten
    • Hi Raphael,
      ich kann genau dann was über Carags Zukunft schreiben (was mich sehr reizt!), wenn die Staffel Woodwalkers Rückkehr abgeschlossen ist. Aber ich denke, nach Band 5 kann ich auch schon etwas mehr spoilern. Bis dahin darf ich wirklich nicht mehr verraten!
      Viele Grüße,
      Katja

      Antworten
  3. Liebe Katja Brandis,
    ich bin ein großer Fan von ihren Büchern und habe alle Teile von Woodwalkers und Seawalkers x-Mal gelesen. Ich hätte eine Frage, kommt irgendwann vielleicht mal eine Windwalker Staffel rauß ? Ich würde mich darüber sehr freuen. 🙂

    Liebe Grüße

    Carag-Fan

    Antworten
    • Hallo Carag-Fan,
      Sehr cool, dass du so ein großer Fan bist! Erstmal schreibt Katja noch die zweite Woodwalkers-Staffel fertig, danach ist dann Windwalkers dran (über Sierra und die Redcliff High). Dauert also noch ein bisschen, der erste Band erscheint dann voraussichtlich 2025.

      Viele Grüße,
      Sabine

      Antworten
  4. Sehr geehrte Frau Brandis, ich hoffe sie hatten angenehme Tage (ok rede geschwungen :D),mir ist in den Kopf gekommen, nachdem ich einen Podcast gehört hatte, dass ich mich auch frage wie man den Namen von Carag ausspricht. Spricht man den jetzt Cäräg aus oder Carag? Halt in Englisch oder auf Deutsch? 😀 Zudem frage ich mich, ob Escoro Gefühle für Tikaani haben könnte und sie evtl. auch ein bisschen für ihn? Da, ich zitiere: Als sie sich nach einem Abstecher zu einer Gedenkstätte auf den Rückweg machten und wieder der Schule näherten, ging Escoro, Tier sage ich mal nicht, wie durch Zufall neben ihr. Tikaani sah ihn nur kurz an und nickte ihm zu, aber es fühlte sich gut an, dass er da war. (Bin nicht fertig mit dem Buch und bin nur ein Verschwörungstheoretiker :D)
    Mit katzigen Grüßen
    Raphael

    Antworten
    • Hallo Raphael,
      Carag ist ein Wandlername und wird tatsächlich deutsch ausgesprochen, die englische Variante ist aber auch nicht falsch (die Bücher spielen ja in Amerika). Was Escoro und Tikaani angeht, liest du am besten mal das Buch zu Ende 🙂

      Viele Grüße,
      Sabine

      Antworten
  5. Liebe Frau brandis

    Ig wollte fragen , ob es auch spezielle Woodwalker – Krankheiten gibt , zum Beispiel dass man sich nicht verwandeln kann oder so . Gibt es das ? Und gibt es auch Gegenmittel? Ich hoffe , ich bekomme eine Antwort . Liebe Grüsse , Mai

    Antworten
    • Liebe Mai,
      ja, es gibt tatsächlich spezielle Woodwalker-Krankheiten, zB Chaoskopf, wenn jemand zu viele fremde Gedanken wahrnimmt und es ihm einfach nicht gelingt, sich dagegen abzuschirmen. Oder die Skalenkrankheit, wenn jemand sich nicht angemessen teilverwandeln kann, so dass das teilverwandelte Körperteil so groß ist wie das in der 2. Gestalt (zB das Bein bei einem teilverwandelten Menschen nur so groß ist wie ein winziges Käferbein statt ein menschenbein großes Käferbein zu sein). Wenn sich jemand nicht verwandeln kann, dann gilt das nicht als Krankheit, sondern einfach als bedauernswerte Eigenschaft. Außerdem gibt es eine Hautkrankheit, die Räude, die normalerweise nur Tiere befällt, aber leider auch Woodwalker mit Hunde- oder Wolfsgestalt, wenn sie als Mensch leben. Ist aber zum Glück alles recht selten!
      Viele Grüße,
      Katja

      Antworten
  6. Hallo Frau Brandis

    Ich wollte sie fragen, warum sich die Darstellungen der Schüler aus Woodwalkers bei den japanischen Artworks so dermaßen von ihren Beschreibungen der Schüler unterscheiden. Ich finde die japanischen Darstellungen stellenweise wirklich schrecklich, gerade wenn man dann von den deutschen Cover noch den Vergleich hat, vor allem Holly, Carag und Shadow sehen da ja komplett anders aus. Mich würde auch interessieren, wieso Silas von einem Fan vertieft wurde (soll jetzt nicht gemein oder so klingen, aber sie meinten ja selbst, dass sie normalerweise keine Fancharaktere annemen).

    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.

    Tia

    Antworten
    • Hi Tia,
      mit den Darstellungen in der japanischen Ausgabe bin ich auch nicht ganz glücklich, zB Carag habe ich vom Illustrator dreimal ändern lassen, bevor er nicht völlig katastrophal aussah. Und selbst dann hat der Illustrator irgendwie nicht kapiert, dass er keine roten Haare hat (obwohl ich mehrmals darauf hingewiesen habe). Brandon habe ich komplett neu zeichnen lassen, weil er inakzeptabel war. Mit den anderen Figuren bin ich aber jetzt soweit zufrieden, außer dass ich Tikaanis Stirnband als Ethno-Kitsch und Klischee bezeichnen würde. Aber ich habe leider nicht immer volles Mitspracherecht.
      Das mit Silas fand ich sehr erfreulich. Manchmal lade ich langjährige und mir sehr ans Herz gewachsene Fans ein, eine Figur auszubauen oder beizutragen. Es kommen immer ganz wunderbare Sachen heraus. Das ist so ein Freundschaftsding. Hin und wieder habe ich es ja auch schon für einen guten Zweck versteigert, dass jemand eine Figur für einen Band entwickeln darf. Auch mit sehr lustigen Ergebnissen.
      Viele Grüße,
      Katja

      Antworten
  7. Hallo

    Ich wollte fragen ob in den Seawalkers and friends Bänden auch aus der Sicht von Lehrern wie z.B. Miss White oder Mr Clearwter geschrieben werden könnte. (das fände ich cool)

    Antworten
    • Hi TiCaaLou,
      das wäre natürlich schon cool mit einer Geschichte aus Lehrersicht. Das könnte ich mir schon vorstellen. Miss White hätte dafür natürlich beste Chancen!
      Meerige Grüße,
      Katja

      Antworten
  8. Hallo Frau Brandis

    Ich wollte sie fragen, was es bei den Räten der Wandler alles für Zuständigkeiten gibt. Ich mache gerade meinen eigenen Wandlerrat in Australien und mir sind die Bereiche ausgegangen.

    Außerdem wollte ich sie fragen, ob es bei Wandlerschulen auch eine Begrenzung für die Fächeranzahl gibt und ob dieses Anzahl sich an der von den Fächern in den Menschenschulen des jeweiligen Landes orientiert.

    Ich wollte sie außerdem fragen, wieso sie den Herr der Gestalten eingeführt haben, wenn sie eigentlich immer gesagt haben, dass Wandler nicht mehr als zwei Zweitgestalten haben können,zumal zumindest ich die Idee ziemlich schlecht finde (ansonsten fand ich Band 2 ziemlich cool, es ist wirklich nur die Sache mit dem Herr der Gestalten was ich schlecht fand).

    Wegen meines vorherigen Kommentar, meines Wissens nach kann man andere auch zwangsweise psychiatrisch behandeln lassen ,wenn sie eine Gefahr für die Gesellschaft darstellen (was bei Milling ja eindeutig der Fall ist).

    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen

    Tia

    Antworten
    • Hi Tia,
      oh wie cool, dass du einen Rat in Australien machst! Es gibt die Zuständigkeiten Leitung des Rates/Finanzen, Menschenangelegenheiten, Bildung, Sicherheit, notleidende Wandler, Jugendliche, Kontakt zu Tieren und Tiervölkern, junge Woodwalker/Medizin, Geheimhaltung, Technik und Kommunikation. Die Fächer der Schulen orientieren sich an denen der Menschenschulen, aber es können noch ein paar besondere hinzukommen und natürlich die Wandlerfächer.
      Normalerweise ist es tatsächlich nicht möglich, mehr als zwei Gestalten zu haben. Es gibt ja nur einen einzigen Herrn der Gestalten weltweit, er ist also die absolute Ausnahme und wenn im Band 3 erwähnt wird, aus welchem Umfeld er kommt, wird klar, wieso es ihn bzw. sie gibt.
      Bei Milling wäre es sicher sehr, sehr schwierig gewesen, ihn einweisen zu lassen, weil er seinen Hass ja perfekt verborgen hat, wenn er mit Menschen zu tun hatte, und er reich und mächtig war.
      Nussige Grüße,
      Katja

      Antworten
  9. Wird Mia nur in Teil 2 des Filmes gezeigt und wenn sie auch im ersten Teil gezeigt wird dann in Menschen oder in Puma Gestalt

    Antworten
    • Hallo Lina,
      Eine Schauspielerin wird für Mia erst im zweiten Teil gebraucht; ob sie vorher schon als Puma vorkommt, kann ich dir jetzt auch noch nicht sagen.

      Viele Grüße,
      Sabine

      Antworten
  10. Hallo Frau Brandis

    Das ist jetzt vielleicht nicht gerade eine Frage, die zu einem Jugenbuch passt, aber ich wollte sie fragen, ob es nicht eigentlich besser wäre Milling so was wie einen Psychater zu geben. Menschen mit Taumas wird ja oft empfohlen sich ärztliche Hilfe zu holen, also wäre es vielleicht ganz gut, wenn er so jemanden hätte.

    Außerdem wollte ich sie fragen, ob sie nicht vielleicht auch Wandler mit eher unbekannten Tierarten als Zweitgestalt einführen könnten wie beispielsweise Goliathfrosch in Afrika oder Pootoo in Amerika?

    Mich würde auch interessieren, wie es sein kann, dass Nikata als Tier aufgewachsen ist, wenn sie eine Tierart ist, die nicht in Amerika heimisch ist? Ist sie als Haustier aufgewachsen oder war das ein Fehler?

    Ich wollte sie auch fragen, ob irgendwann mal ein Kasuar- oder ein Pitohiuwandler in ihren Büchern vorkommen könnten (speziell bei Milling, weil beide nicht gerade ungefährlich sind, vor allem der Kasuar)?

    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen

    Mit freundlichen Grüßen

    Tia

    Antworten
    • Hi Tia,
      ja, Milling bräuchte absolut einen Psychologen, aber da er das selbst nicht so sieht, wird es wohl nichts mit der Behandlung. Goliathfrösche und Kasuare sind cool, letzteren kann ich bestimmt mal bei einer australischen Wandler-Schule einbauen. Ich habe in den Woodwalkers-Rückkehr-Band 2 schon einige ungewöhnliche Tiere eingebaut wie zB den Riesentausendfüßler, das Pangolin und die Gabelracke. Ich will meine Fans ja nicht überfordern … Nikata ist übrigens in einem Reptilienzoo aufgewachsen, die arme 🙁
      Viele Grüße,
      Katja

      Antworten
    • Hallo Katja ich bin ein riesengroßer Fan von deinen Büchern und bin jedes Mal wieder fasziniert von den vielen neuen Abenteuern die Carag erlebt.Ich schreibe selber sehr gerne Geschichten und hatte auch schon eine eigene Buchidee.Deswegen wollte ich fragen ob es irgendwelche Tricks gibt, um mehr Ideen für die Bücher zu sammeln.Außerdem würde es mich interessieren ob du einfach drauf los schreibst, oder dir erstmal einen genauen Plan machst wie alles ablaufen soll und deswegen vielleicht eine grobe Handlung schreibst/formulierst.

      Ich bin sehr auf die nächsten Teile gespannt und würde mich sehr über eine Antwort freuen.

      Waldige Grüße Lara

      Antworten
      • Hallo Lara,
        Katja plant die Staffeln immer schon im Voraus, sie weiß also auch jetzt schon so ungefähr, was zum Beispiel in den letzten Bänden der zweiten Woodwalkers-Staffel passieren soll. Beim Schreiben ergeben sich aber natürlich auch manchmal noch spontan irgendwelche Ereignisse. Wie du Ideen für deine Geschichten findest, hat Katja in ihren Schreibtipps erklärt, schau mal hier: https://www.katja-brandis.de/schreibtipps/

        Viele Grüße,
        Sabine

        Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert